Hafen Rock
akustik

Mad Hatter's Daughter

13:00 – 14:00 Uhr

Kira und Basti waren ein paar Jahre zusammen, bevor er ihre einzigartige Gesangsstimme entdeckte. Die beiden waren im Auto unterwegs und das Radio lief, als Kira plötzlich anfing zu singen. Sie hatte ihn sofort begeistert. Basti spielt seit über 10 Jahren in Bands und arbeitet als Engineer und Produzent im Musik-Business und entschied kurzerhand, Kira Gesangsstunden zu schenken. Momentan arbeiten die beiden mit Sven Bünger (Madsen, Johannes Oerding, Roger Cicero, ...) an zwei weiteren Radio Singles für ihr Album, welches noch 2017 auf den Markt kommen wird.

zur Website

pop/folk

Linda Rum Band

14:20 – 15:20 Uhr

Angefangen hat alles am Klavier – klassisch ausgebildet im Kindesalter. Dann kam der Gesang dazu, die Gitarre und das Songwriting. Und wer sich einmal in die Arrangements hineingefühlt hat, den wird es nicht überraschen, dass auch viele Jahre klassischer Kirchenmusik die studierte Organistin geprägt haben.

Doch dabei ist es nicht geblieben. Linda Rums Musik ist lebendig und darum facettenreich. Stimmig, aber nicht eintönig. Die Dynamik ihrer Arbeit wird schon spürbar, wenn sie die Bühne betritt. Diese zierliche, auf den ersten Blick ruhige Erscheinung mit der alles vereinnahmenden Persönlichkeit und Ausstrahlung. In ihrem Kollektiv aus Mitmusikern bleibt die Stimme das zentrale Element. Die Mischung aus modernem Folk, Pop und Post Rock präsentiert sich mal ausufernd sphärisch, mal treibend und Beat fokussiert, dann wieder ganz sanft und authentisch gefühlvoll, ohne im Kitsch zu enden.

zur Website

rock

Odeville

15:40 – 16:40 Uhr

Noch vor zwei Jahren galten Odeville als Geheimtip in der Hamburger Musikszene. 2017 sind die fünf Jungs aber schon eine feste Größe der Deutschsprachigen Indie-Kultur. Ihr aktuelles Album „Phoenix“ hatte einen beachtlichen Anteil an ihrem Erfolg. Songs wie "Leuchtreklamenpoesie" oder "Lichtblick" sind eingängige Radio-Singalongs, die sich nicht vor den üblichen Mainstream-Verdächtigen verstecken müssen. Odeville sind aber viel mehr als nur „Das nächste große Ding“ zwischen Bendzko und Giesinger. Mit ihrer überragenden Live-Präsens irgendwo zwischen Euphorie und Melancholie, Party und Post-Pop und einer gehörigen Portion Selbstironie ziehen sie jeden Zuschauer in ihren Bann. Die dreckige Gitarren und das sonnige Gemüt einer Beatsteaks- Show, die süßen Melodien und intelligenten Texte einer Element of Crime Platte, ein wenig Stadionrock à la Kings of Leon und ihre unnachahmliche Lausbubenattitüde machen jeden Gig der Band unvergesslich.

zur Website

blues/rock

Ripe & Ruin

17:00 – 18:00 Uhr

"Like all good fruit the balance of life is in the ripe & ruin"

Von rasender Wut, über ohnmächtige Verzweiflung. Von unerfüllbaren Wünschen, zu meditativem Frieden.
Von statischer Stille, zu ekstatischem Tanz.

Ripe & Ruin destillieren ihre Songs aus der gesamten Vielfalt menschlicher Emotionen. Immer auf der Suche nach neuen Grenzen und dem was bleibt wenn man sie hinter sich lässt. Das Hamburger Rock-Trio setzt auf Authentizität. Roh, ungeschönt, greifbar. Ein Muss für alle Fans handgemachter Musik.

zur Website

blues/rock

The Wake Woods

18:20 – 19:20 Uhr

Nach dem gefeierten Debütalbum aus 2015 ("Heilige Madonna der 6 Saiten! Es gibt sie noch. Junge Rockbands, die genau wissen, wie man die Harfe bläst!" - GrandGuitars), dem 2.Platz beim DEUTSCHEN ROCKPREIS und dem Support für DEEP PURPLE im Juli 2016 (DON AIREY: "Die Jungs spielen das richtige Zeugs – und das wirklich gut!") nimmt die Band Kurs auf die nächste Runde. Das neue Album wird Anfang 2018 veröffentlicht. Zuvor wird die Aufzeichnung des Live Konzertes für den WDR ROCKPALAST im Oktober als Highlight gefeiert.

zur Website

blues/rock

Horisont (SE)

19:45 – 20:45 Uhr

Dicke Schnurrbärte und enge Hosen... HORISONT aus Schweden schöpfen Inspiration aus der endlosen Quelle des Blues, oder zumindest dem Spirit des Blue Oyster Cult... Ihr Sound erinnert an den Anfang der 70er, als sich die Generation der 60er Jahre den sanften Hippie-Sound vornahm und ihn schwarz anmalte; als Hard Rock und Prog einen neuen Sound erschufen... Passend zum neuen Album, dass von der Presse übrigens durch die Bank weg gefeiert wird, haben sie einen weltweiten Vertrag bei Century Media unterzeichnet... Der weiteren Karriere steht also nichts im Weg...

zur Website

blues/rock

The Vintage Caravan (IS)

21:15 – 22:15 Uhr

Mit einem Durchschnittsalter von grade mal 23 Jahren, zeigen die isländischen Classic Prog-Rocker von THE VINTAGE CARAVAN die Reife einer Band, die seit Jahrzehnten auf Tour ist. Bei ihrer ersten Festival-Show 2012 durften sie nur in Begleitung ihrer Eltern auftreten. Entsprechend war keiner der anwesenden Journalisten gewappnet für das folgende Spektakel.

Der Rest ist Geschichte... Ein Plattenvertrag bei Nuclear Blast, Festival-Shows in Wacken, Roskilde, Hellfest und Summer Breeze, sowie Touren mit Europe, Blues Pills, Grand Magus und Orchid... Wir freuen uns sehr, sie auf dem Rockspektakel begrüssen zu dürfen...

zur Website

blues/rock

Blues Pills (SE)

22:45 – 23:59 Uhr

Nicht viele moderne Bands haben das Glück, einen so einzigartigen, unnachahmlichen Stil mitsamt so einer unglaublichen Stimme, ihr Eigen zu nennen. Und damit im Jahr 2017 einen wirklichen Hype zu erleben.

Die psychedelischen Sounds von BLUES PILLS erinnern an die guten 60er und 70er Jahre, mit all den Zutaten der damaligen Zeit... Ein Hauch Americana aus den 60ern, eine Prise Blues, einen ordentlich Schlag Rock’n’Roll und ein Schluck Soul wird in den wunderbaren Cocktail aus Sound gemischt, den wir BLUES PILLS nennen.

Mit ihre neuen Album „Lady In Gold“ kommen sie als Headliner zu uns auf den Hamburger Rathausmarkt.

zur Website